Mein Leben ist 'ne Soap

Main

Home That's me Blogroll Impressum

Categories


powered by crawl-it
A-Z-Promis (Business) Travel Management Büchertips Einfach so Fingernägel Freude Frust, Ärger, Sorgen Gewinnspiele / Gewinne Kleines M. Linktips News Outfit & Kosmetik Pleiten, Pech & Pannen Produkte / Tips Rezepte Scrapbooking & Fotos TV

Archiv

Promi Twitter Accounts

Community

Gästebuch Kontakt Abonnieren

 Subscribe in a reader

By: TwitterButtons.com
By TwitterButtons.com

Roy Tanck's Flickr Widget requires Flash Player 9 or better.

Get this widget at roytanck.com

Credits & more


Designer: Shingel
Layoutname:Strawberry Dream

blog-o-rama.de kostenloser Counter
Poker Blog

Bloggeramt.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogs http://www.wikio.de Blogger World - by blogger-world.de TopOfBlogs

View blog authority

Seitwert

Social Networking oder wie ich meine Mitmenschen auf dem Laufenden halte

Willkommen bei den absolut nicht anonymen Social Networkern…Mein Name ist Alexandra und ich bin süchtig, ja süchtig nach was eigentlich?

So oder so ähnlich könnte ich mir den Einstand in einer Selbsthilfegruppe für Menschen vorstellen, die ohne soziale Netzwerke im www irgendwie „nicht mehr können“, d.h. ich kann schon noch und würde mal behaupten, dass ich auch im realen Leben halbwegs normal bin, aber ich will gar nicht mehr ohne und es ist für mich ein gutes und passendes Sprachrohr in die Außenwelt.

Ich halte Kontakt über wkw, Facebook, Xing und Twitter mit den Menschen, die mir
a) aus dem echten Leben bekannt sind (Familie, Freunde, ehemalige Schulkameraden usw.) und die ich oft sehe
b) s.o. mit dem Zusatz, dass ich sie nicht ständig sehe(n kann)
c) s.o. mit dem Zusatz, dass ich sie nicht ständig sehen will (sogenannte Höflichkeitsfreunde…)
d) die ich in den Weiten des Internets kennen- und schätzen gelernt habe, persönliches Kennenlernen nicht ausgeschlossen
e) die ich nur aus dem Netz kenne und mich zu einem bestimmten Thema austauschen kann

Es ist schon erstaunlich, wie schnell man sich an solche angenehmen Kommunikationswege gewöhnt und sie nicht mehr missen möchte.

Manchmal werde ich gefragt, warum ich dies oder jenes von mir preisgebe…ich denke mir einfach: Ich habe das Bedürfnis, dies oder jenes jetzt mitzuteilen, egal ob es etwas besonders erfreuliches oder etwas besonders traurig ist. Punkt…Genauso freue ich mich auch darüber, von anderen mitzubekommen, wenn ihnen etwas besonders tolles widerfahren ist. Das hat nichts mit der Hascherei nach News zu tun, denn die Leute, die mir wichtig sind, wissen, dass ich nicht bloß sensationsgeil bin sondern dass da ehrliches und echtes Interesse dahinter steckt…

Auf ein weiterhin fröhliches posten, egal wann und wo…

16.9.10 16:31
 
Gratis bloggen bei
myblog.de