Mein Leben ist 'ne Soap

Main

Home That's me Blogroll Impressum

Categories


powered by crawl-it
A-Z-Promis (Business) Travel Management Büchertips Einfach so Fingernägel Freude Frust, Ärger, Sorgen Gewinnspiele / Gewinne Kleines M. Linktips News Outfit & Kosmetik Pleiten, Pech & Pannen Produkte / Tips Rezepte Scrapbooking & Fotos TV

Archiv

Promi Twitter Accounts

Community

Gästebuch Kontakt Abonnieren

 Subscribe in a reader

By: TwitterButtons.com
By TwitterButtons.com

Roy Tanck's Flickr Widget requires Flash Player 9 or better.

Get this widget at roytanck.com

Credits & more


Designer: Shingel
Layoutname:Strawberry Dream

blog-o-rama.de kostenloser Counter
Poker Blog

Bloggeramt.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogs http://www.wikio.de Blogger World - by blogger-world.de TopOfBlogs

View blog authority

Seitwert

Ryanair und die Fat Tax

Bei der Umfrage von Ryanair zum Thema „Welche Extragebühren kann ich meinen Kunden noch aufbrummen?“ kam folgendes Ergebnis heraus:

• 29 Prozent – Extragebühr für stark übergewichtige Passagiere
• 25 Prozent – Ein Euro für Toilettenpapier mit Michael‘s O’Leary Gesicht darauf
• 24 Prozent – Drei Euro für Nutzung einer Raucherkabine an Bord
• 14 Prozent – Jährliche Nutzungsgebühr für www.ryanair.de
• 8 Prozent – Zwei Euro Korkgeld für mitgebrachte Getränke und Essen

Derzeit prüft man bei Ryanair die Umsetzung der Fat Tax für stark übergewichtige Passagiere bereits eingehender mit einer zweiten Umfrage:

• Eine Gebühr pro Kilogramm ab 130 Kilogramm bei Männern und 100 Kilogramm bei Frauen
• Eine Gebühr nach Körperumfang ab 115 Zentimetern bei Männern, ab 101 Zentimetern bei Frauen
• Eine Gebühr nach Punkten im Body Mass Index ab 40 Punkten (ab 30 Punkten gilt Übergewicht / Fettleibigkeit)
• Eine Gebühr für einen zweiten Sitzplatz, sollte der Körperumfang des Passagiers beide Armlehnen berühren

Man ist auf diesem Wege natürlich nur am Wohlergehen seiner Passagiere interessiert. Zum einen, damit die normalgewichtigen Reisendenden auf Komfort (Komfort und Ryanair? Widerspricht sich das nicht schon von selbst?) nicht verzichten müssen, wenn sie einen höhergewichtigen Sitznachbarn haben.

Zum anderen lässt man durch Stephen McNamara (seines Zeichens Head of Communication) verlauten, dass „die neue Gebühr – wenn eingeführt – vielleicht ein Ansporn für unsere besonders ‚großen‘ Passagiere, ein wenig abzunehmen und sich so leichter und gesünder zu ernähren.“

Ist klar, Stephen…

Vielleicht könnt ihr ja dann auch eine extra Gebühr einführen für Flugbegleiterinnen, die nicht ausschließlich aus Osteuropa stammen und dafür die deutsche oder englische Sprache annähernd beherrschen.

Oder vielleicht können wir ja meine Fluggebühr halbieren, wenn ich einen besonders schlanken Sitznachbarn frage, ob mich noch mit auf seinen Schoß setzen darf…

Alternativ stelle ich mich auch freiwillig und kostenlos vor die Toilettenkabine und verteile Toilettenpapier mit Michael O’Leary’s Antlitz drauf…aber erst wenn ich mein Monatsgehalt in Ryanair Lotterielose ("Who wants to be a MillionAIRe with Ryanair" klingelt es mir immer noch von meinem ersten und einzigen Ryanair Flug in den Ohren) investiert habe.


Bookmark and Share

23.4.09 08:09
 
Gratis bloggen bei
myblog.de