Mein Leben ist 'ne Soap

Main

Home That's me Blogroll Impressum

Categories


powered by crawl-it
A-Z-Promis (Business) Travel Management Büchertips Einfach so Fingernägel Freude Frust, Ärger, Sorgen Gewinnspiele / Gewinne Kleines M. Linktips News Outfit & Kosmetik Pleiten, Pech & Pannen Produkte / Tips Rezepte Scrapbooking & Fotos TV

Archiv

Promi Twitter Accounts

Community

Gästebuch Kontakt Abonnieren

 Subscribe in a reader

By: TwitterButtons.com
By TwitterButtons.com

Roy Tanck's Flickr Widget requires Flash Player 9 or better.

Get this widget at roytanck.com

Credits & more


Designer: Shingel
Layoutname:Strawberry Dream

blog-o-rama.de kostenloser Counter
Poker Blog

Bloggeramt.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogs http://www.wikio.de Blogger World - by blogger-world.de TopOfBlogs

View blog authority

Seitwert

Fotoeindrücke von der Photokina 2010

Image and video hosting by TinyPic

Am 25.09.2010 hat es mich ja zur Photokina nach Köln gezogen und ich wollte es mir natürlich nicht nehmen lassen, hier ein paar Eindrücke mitzubringen und zumindest noch nachzureichen, bis schon fast die nächste Photokina ansteht.

Image and video hosting by TinyPic

Es war auf jeden Fall total interessant und ich klebte die meiste Zeit am Canon Stand, der zugegebenermaßen auch ziemlich groß war.

Image and video hosting by TinyPic

Ansonsten hat mich besonders der Stand von Sony bzw. explizit die Sony Nex-5 interessiert und ich habe auch fleißig damit Testaufnahmen gemacht. Allerdings ist sie dafür, dass sie eine Mischung zwischen DSLR und Kompaktkamera ist, sehr klein und die austauschbaren Objektive ziemlich schwer. Die Resultate in Fotoform waren aber in jedem Fall toll, das muss ich schon zugben.

28.9.10 12:47


My free farm – das neue Browsergame

[Trigami-Review]

Ich habe nun mal das neue Browsergame „My free farm“ getestet und finde es bislang gut.

Image and video hosting by TinyPic

Los geht es erstmal mit der Anmeldung, die ganz einfach durch Eingabe eines Nicknames und eines selbst gewählten Passworts erfolgt. Häkchen setzen, registrieren, fertig.

Nach Bestätigung über einen Link, der einem per E-Mail zugeschickt wird, geht es dann direkt los.

MyFreeFarm ist ein kostenloses Onlinespiel, bei dem man auf seiner kleinen Farm im Prinzip alles machen, was auf einem echten Bauernhof auch alles erledigt werden muss. Felder pflügen, bepflanzen, ernten, Tiere füttern, Ernte verkaufen.



Empfehlen würde ich es für alle Leute, die keine Lust haben, sich Spiele zu kaufen und auf den PC zu packen sondern einfach eine kleine, aber nette Abwechslung für zwischendurch suchen.

Image and video hosting by TinyPic

Jetzt zum Spiel!

24.9.10 14:11


Photokina, ich komme

Nach einem Halbdrama am gestrigen Tag, konnte ich dann auch mal was positives vermelden…alles geklärt inzwischen mit dem Fazit, dass das kleine M. morgen das erste Mal in seinem Leben ins Fußballstadion geht. Wenn di eEintracht dann auch noch gegen Nürnberg gewinnt, sollte das doch toll werden…

Und somit werde ich morgen zur Photokina nach Köln fahren und bin schon sehr gespannt, was es alles tolles zu entdecken gibt. Mit meiner letzten Errungenschaft in fototechnischer Hinsicht (Canon Power Shot SX210 IS in violett – was sonst?) bin ich momentan noch am herumexperimentieren, aber wir freunden uns gerade langsam an…

Besonders mag ich an dieser Kamera bisher die Spielereien bzw. Motivprogramme „Miniaturansicht“ und „Fisheye“…kommt zwar an Objektive bei den DSLR nicht ran, aber es ist eben „ganz nett“ mit eingebaut.

Die Bedienung ist teilweise etwas gewöhnungsbedürftig. Frauen mit langen Fingernägeln (also ich ;-) ) werden bei dem On/Off-Schalter ihre Freude haben. Das Ding ist nämlich oben in der Leiste mit eingebaut und nicht sonderlich erhaben. Da die silberfarbene Leiste allerdings rund um den Fotoapparat herum geht und erhaben ist, ist es nicht immer ganz einfach das Knöpfen blind zu finden.

Der ausklappbare Blitz stört mich prinzipiell nicht, ABER: ein ganz großes Manko ist meiner Meinung nach die Platzierung dessen. Er ist oben links angebracht, nämlich da, wo die meisten Leute zusätzlich ihren Fotoapparat beim fotografieren festhalten…wenn man die Kamera also in der Hand hält und einschaltet und der Blitz nicht ausklappt  Kamera nochmal ausschalten, Fingerchen von der Blitzklappe und wieder einschalten, dann klappt’s auch mit dem Nachbarn, äh, dem Blitz ;-)

Der Akku und dessen Betriebsdauer stört mich ein wenig. Sonderlich lange hält die nämlich leider nicht an und einen Ersatzakku für 45 Euro (original von Canon) möchte ich gerade nicht ausgeben…daher werde ich heute aufladen müssen, damit das gute Stück morgen mit kann und startklar ist.

Passenderweise habe ich diese Woche bei einem Gewinnspiel von Data Becker mit einem Foto meiner Südafrika-Reise im Juli einen Canon Pixma Fotodrucker gewonnen und bin schon ganz gespannt auf das gute Stück. Einen Drucker habe ich nämlich zur Zeit leider nicht und kann ihn daher sehr gut gebrauchen.

So und nun entspannen und abwarten, was der morgige Tag bringt…heute muss ich erstmal schlafen, schlafen, schlafen…bin noch total müde von gestern abend…aber schön war’s :-)

24.9.10 11:49


Best Daddy in the world und so...

Mein Kopf ist 'ne Autobahn…da geht’s hin und her und manchmal sind auch Geisterfahrer unterwegs, so dass ich nachts nicht schlafen kann, weil es in meinem Köpfchen drunter und drüber geht. Ach so, und nein, ich bin nicht irre, schizophren und bestehe auch nicht aus mehreren, nur um das mal vorweg klar zu stellen!

Was mir allerdings überhaupt nicht in den Kopf will ist die Tatsache, dass mein werter Ex-Mann und gleichzeitig Papa vom kleinen M. andere Dinge als scheinbar wesentlich wichtiger erachtet, als einen Tag mit seinem Sohn zu verbringen…das der kleine Kerl toll ist, muss ich nicht extra erwähnen, immerhin hab ich ihn ausgebrütet, aber auch das soll hier nicht vorrangig das Thema sein.

Jedenfalls habe ich mich heute schon wieder maßlos darüber aufgeregt und finde keinen ersichtlich guten und triftigen Grund, weshalb man dann erst abends Zeit haben kann („so ab halb sieben“) bis zum nächsten morgen („Bring ihn dir dann morgens zum Frühstück wieder.“)…nur, um dann nach außen hin sagen zu können: „Mein Sohn hat bei mir geschlafen?“ Super Sache…Samstags hab ich zwar tagsüber nicht ständig was vor, aber genau diesen Samstag wär ich so gerne zur Photokina nach Köln gefahren…*grummel* So und nun mal schauen, was da noch so kommt...

23.9.10 13:25


X-Factor – Die Live Shows

Ich hab’s ja letzte Woche schon prophezeit, dass die Live Shows sicher toll werden würden. Und so war’s dann meiner Meinung nach auch.

Anthony Thet – “Secrets” von One Republic
Für meinen Geschmack hat der Halbkambodschaner zwar Talent, aber überzeugt hat er mich in der ersten Live Show mit dem Titel „Secrets“ von One Republic nicht wirklich. Fand seine Stimme besonders am Anfang etwas dünn. Aber vielleicht wird es ja noch.

La Famille – „In my head“ von Jason Derülo
Die drei Kölner Jungs machten auf mich eher der Eindruck, einer etwas altersgeschwächten Boygroup als nach frischen und jungen Talenten.

Mati Gavriel – „Undisclosed Desires“ von Muse
Abgesehen davon, dass der Gute mich von seiner Art her an mein Bruderherz erinnert (und das meine ich nichtmal negativ ;-) ) ist er ganz sicher ein Künstler durch und durch mit seinen 24 Lenzen, aber ob er sich bis zum Finale hin durchsetzen kann bezweifle ich halbwegs realistisch gesehen.

Edita Abdieski – „Empire State of Mind“ von Alicia Keys
Ihren Auftritt fand ich sehr gut und ich hatte zum ersten Mal an diesem Abend Gänsehaut! Hat mir sehr gut gefallen und ich bin gespannt, was sie noch von sich zeigt und was sie auf Lager hat.

Urban Candy – “Meet me Halfway” von Black Eyed Peas
Ich weiß nicht warum, aber irgendwie mag ich den Rihanna-Verschnitt Candy nicht wirklich und die beiden Jungs, äh, das müssen dann wohl Urban 1 und Urban 2 sein, sind auch nicht so meins, weder einzeln noch als Trio. Candy’s Outfit war dafür top.

Pino Severino – “She said” von Plan B
Für mich der Sieger des abends mit einem sensationell guten Auftritt. Der Gute hat gesungen, getanzt, gerappt und zwar so gut, dass mir teilweise der Mund offen stand. Ob letzteres jetzt erstrebenswert ist sich vorzustellen, weiß ich nicht, aber ich war beeindruckt und das nicht zu knapp.

Meral Al-Mer – “Elektrisches Gefühl” von Juli
Sie wird ja gerne als die Nina Hagen von X-Factor gehandelt. Für mich sieht sie momentan eher wie eine zu dünne 40-jährige aus. Ich weiß, nett ist das nicht und ihre Stimme mag ich eigentlich ganz gern, aber bisher kommt meiner Meinung nach nichts neues von ihr.

Big Soul – „Bad Boys“ von Alexandra Burke
Ich find die vier Mädels ja wirklich klasse, aber die Standing Ovations bereits während des Auftritts kann ich doch nicht ganz nachvollziehen. Sie waren gut, aber umgehauen hat es mich jetzt auch nicht.

Marlon Bertzbach – “I like” von Keri Hilson
Irgendwie hat der Junge mit dem Monchichi-Gesicht mich an wen erinnert. Dachte zuerst an einen Bruder bei DSDS, aber nach etwas googeln kam heraus, dass sein Bruder Lennard (Schauspieler) schon Rollen in „Die Welle“ und „Die wilden Kerle“ hatte…ok, irgendwoher kannte ich ihn also doch. Fand seinen Auftritt passabel, bin aber gespannt, welche Facetten er noch zeigt.

22.9.10 14:13


Meine Ausbeute an Kosmetik

Ein wenig enttäuscht war ich Freitag ja dann doch: die Essence Denim Wanted Collection war dann bei Ihr Platz leider noch nicht verfügbar…

Dafür hab ich bei der normalen und der „Into the Wild“ Collection ein wenig gewütet und folgendes erstanden:

Essence Lidschatten, Mono, schwarz mit Glitterpartikeln, 1,59 Euro
Gut deckend und ideal für Smokey Eyes
Image and video hosting by TinyPic


Essence „Into the Wild“ Lidschatten Duo, matt, 2,45 Euro
Braun und Ocker
Das Ocker hält trotz guter Grundierung nicht ganz so deckend wie erwartet und ich war fleißig am auftragen, bis es einigermaßen gleichmäßig aussah.
Image and video hosting by TinyPic


Essence „Into the Wild“ Lidschattenstift, cremig, Gold, 1,45 Euro
Der Lidschattenstift sieht toll aus und lässt sich super auftragen, allerdings finde ich den Stift an sich doch recht mickrig, von dem, was drin ist. Außen ist einfach zu viel Plastik drum rum…
Image and video hosting by TinyPic


Catrice Concealer-Set, 2,79 Euro
Dieses Concealer-Set besteht aus fünf verschiedenen Abdeckfarben: zartes beige, beige, helles braun, kräftigeres rosa und grün.

Ich habe den Concealer mit einem Lidschattenapplikator aufgetragen, was ganz gut funktionierte.
Image and video hosting by TinyPic


Fa Deo, Carribean Lemon, 0,99 Euro
Die Dose selbst sah ansprechend und frisch aus, also hab ich mal zugegriffen und da man von den Verkäuferinnen ja immer halb aufgefressen wird, wenn man mal probeschnuppert, hab ich es diesmal unterlassen…

Zuhause angekommen hab ich also mal probegesprüht uuuund dachte, ich hab mit der Nase im Klo getaucht…Eine Mischung aus WC-Stein und alter Oma unter den Armen, würd ich den Duft benennen, aber Carribean Lemon hab ich mir irgendwie anders vorgestellt :-(
Image and video hosting by TinyPic


Syoss 3-1 Coloration, dauerhaft haltbar in dunkelbraun, 3,99 Euro
Meine eigentliche Haarfarbe ist schwarz und da ich keine farblichen Experimente außerhalb des Friseursalons mache, dachte ich, ich liege nicht soooo verkehrt, wenn ich mal einen Braunton austeste. Sollte laut Packung auch braun aussehen…

Beim auftragen hat das Zeug ganz schön gebrannt, was ich bei anderen Colorationen eher nicht hatte bisher. Trotz der Tatsache, dass ich die Farbe etwas länger als 30 Minuten habe einwirken lassen, war das Resultat gleich null! Nichtmal einen braunen Schimmer haben meine Haare angenommen und das ist definitiv nicht die erste Coloration gewesen, die mir selbst in die Haare geklatscht habe…

War also eher enttäuscht vom Ergebnis und mehr Glanz als vorher haben meine Haare jetzt auch nicht an den Tag gelegt…
Image and video hosting by TinyPic

20.9.10 15:25


Essence Denim Collection - ich mach mich auf die Pirsch

Werde mir gleich mal die neue Essence Denim Wanted Collection ansehen bei Ihr Platz und bin schon gespannt, was sie da haben und vor allem, wie es aussieht.

Brauche doch noch gaaanz dringend vor morgen bisschen was farbiges, bevor ich zu den Big City Beats aufkreuze und hoffentlich ganz viel Spaß haben werde.

17.9.10 15:45


Social Networking oder wie ich meine Mitmenschen auf dem Laufenden halte

Willkommen bei den absolut nicht anonymen Social Networkern…Mein Name ist Alexandra und ich bin süchtig, ja süchtig nach was eigentlich?

So oder so ähnlich könnte ich mir den Einstand in einer Selbsthilfegruppe für Menschen vorstellen, die ohne soziale Netzwerke im www irgendwie „nicht mehr können“, d.h. ich kann schon noch und würde mal behaupten, dass ich auch im realen Leben halbwegs normal bin, aber ich will gar nicht mehr ohne und es ist für mich ein gutes und passendes Sprachrohr in die Außenwelt.

Ich halte Kontakt über wkw, Facebook, Xing und Twitter mit den Menschen, die mir
a) aus dem echten Leben bekannt sind (Familie, Freunde, ehemalige Schulkameraden usw.) und die ich oft sehe
b) s.o. mit dem Zusatz, dass ich sie nicht ständig sehe(n kann)
c) s.o. mit dem Zusatz, dass ich sie nicht ständig sehen will (sogenannte Höflichkeitsfreunde…)
d) die ich in den Weiten des Internets kennen- und schätzen gelernt habe, persönliches Kennenlernen nicht ausgeschlossen
e) die ich nur aus dem Netz kenne und mich zu einem bestimmten Thema austauschen kann

Es ist schon erstaunlich, wie schnell man sich an solche angenehmen Kommunikationswege gewöhnt und sie nicht mehr missen möchte.

Manchmal werde ich gefragt, warum ich dies oder jenes von mir preisgebe…ich denke mir einfach: Ich habe das Bedürfnis, dies oder jenes jetzt mitzuteilen, egal ob es etwas besonders erfreuliches oder etwas besonders traurig ist. Punkt…Genauso freue ich mich auch darüber, von anderen mitzubekommen, wenn ihnen etwas besonders tolles widerfahren ist. Das hat nichts mit der Hascherei nach News zu tun, denn die Leute, die mir wichtig sind, wissen, dass ich nicht bloß sensationsgeil bin sondern dass da ehrliches und echtes Interesse dahinter steckt…

Auf ein weiterhin fröhliches posten, egal wann und wo…

16.9.10 16:31


X-Factor - Den hat die Show für mich definitiv!

Ich muss ja mal sagen, ich bin positiv überrascht von dem Casting-Format von X-Factor. Zu Beginn der ersten Staffel hier in Deutschland habe ich es nur am Rande verfolgt, wenn ich gerade nichts besseres zu tun hatte. Vorgeschädigt von DSDS und Popstars war ich zu dem Zeitpunkt ja bereits seit einigen Jahren ;-)

Gestern habe ich also mal wieder eingeschaltet und bin ganz froh über die Auswahl der einzelnen Juroren. Die Jury kommt mir überhaupt eine ganze Ecke authentischer rüber als z.B. von DSDS, was für mich eigentlich nur noch reine Selbstinszenierung der „Macher“ ist…Till Brönner kannte ich zugegebenermaßen vorher nicht als „Startrompeter“, aber gut, ich bin da sicher nicht die einzigste. George Glück macht einen supersympathischen Eindruck und mit seiner ruhigen und sonoren Stimme könnte der mich auch abends mit Märchen in den Schlaf wiegen. Und Sarah Connor mochte ich schon immer „irgendwie“, wie genau, kann ich selbst nicht sagen.

Jedenfalls kümmerten sich die drei Juroren um jeweils sechs Kandidaten und wählten aus diesen sechs drei aus, die mit in die Live Shows einziehen dürfen.

Diese Kanditaten haben es weiter geschafft und werden sich ab kommender Woche in den Live Shows dem Publikumsvoting stellen:

Kategorie „16-24 Jahre“ (betreut und ausgewählt von Sarah Connor): Marlon Bertzbach (18), Pino Severino (18), Mati Gavriel (24)

Kategorie „Über 25 Jahre“ (betreut und ausgewählt von Till Brönner): Meral Al-Mer (29), Edita Abdieski (25), Anthony Thet (30)

Gruppen (betreut und ausgewählt von George Glück): La Famille, Big Soul, Urban Candy

Meine persönlichen Favoriten aus den jeweiligen Gruppen sind Pino Severino (warum geben Eltern ihren Kindern eigentlich Namen, die sich reimen???), Meral Al-Mer (Hammer Frau!) und Big Soul (keine typische Girlband sondern sehr sympathische Frauen mit dem zwar ein oder anderen Kilo zuviel nach gängigem Schönheitsideal, die aber zeigen, dass unglaublich viel Power in ihnen steckt und sie mit ganzem Herzen dabei sind).

Bin schon gespannt, wie wie es weitergeht :-)

15.9.10 12:00


Sommer, Sonne, Sonnenschein...auf Wiedersehen

Image and video hosting by TinyPic

Wie versprochen nun die womöglich letzten eingefangenen Sonnenstrahlen für diesen Sommer vom letzten Wochenende :-)

Wenn ich heute so Ausschau halte sieht es mit Sonne irgendwie düster aus.

Na ja, man kann ja nicht alles haben...

Dafür morgen hoffentlich einen schönen abend um Samstag mit meinen Mädels weggehen *freu*

14.9.10 15:09


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]
Gratis bloggen bei
myblog.de